Preise für Betreuung

Der Preis für eine Seniorenbetreuung richtet sich haupsächlich nach dem Betreuungsaufwand bzw. Pflegestufe des zu Betreuenden und den Sprachkenntnissen der Betreuuerin.

Unter gewissen Voraussetzungen, lassen sich Kosten der Betreuung aufgrund von Steuervorteilen auf bis zu ca. 600,– Euro monatlich reduzieren.

Rufen Sie uns unter 07541 374 6969 an, oder senden Sie uns ein Anfrage – E-mail an giovann@komfort-betreuung.de und Sie erhalten alle wichtigen Informationen über Leistungen und Preise.

 

 Preise vergleichen hilft viel Geld zu sparen

 

Über uns

Wir sind ein in Friedrichshafen ansässiges Unternehmen. Unser Tätigkeit ist die Vermittlung von Betreuuerinnen zur Seniorenbetreuung für die Regionen  Schwarzwald – Bodensee – Oberschwaben – Vorarlberg – Allgäu

Das Unternehmen wurde im Jahr 2013 ursprünglich für einen regionalen Kundenkreis gegründet. Es hat sich inzwischen aufgrund des guten Service und einem hervorragendem Preis – Leistungsverhältnis etabliert und einen grossen Kundenstamm erarbeitet.

Wir vermitteln Betreuerinnen aus Osteuropa welches Sie nach Ihrem individuellen Bedarf zuhause betreut.

Ihre Ansprechpartnerin Giovannna Reuter
Ihre Ansprechpartnerin Giovannna Reuter

Mit unserer Hilfe kann dafür gesorgt werden, dass Ihre Angehörigen noch viele Jahren im eigenen Heim und gewohnter Umgebung verbringen, auch wenn die Gesundheit nachlässt.

Unsere Betreuerinnen kommen aus Rumänien. Sie sind dort angestellt und sozialversichert.

Das Leben in gewohnter Umgebung leben, und dann im Alter verpflanzt werden halten wir für den falschen Weg. 

Wir bieten Ihnen deswegen eine sehr gute Alternative.

Sie haben es sich verdient.

 

Komfort-Betreuung

Inhaber: Giovanna Reuter

Hermann-Metzger-Strasse 1/2

D – 88045 Friedrichshafen

Tel:            07541 374 6969

Tel Mobil:  0152  0670 4482

Email:           giovanna@komfort-betreuung.de

Qualität

komfort-betreuung_geregeltes_essen
Einen geregelten Tagesablauf und Zuwendung

Die Qualität unserer Seniorenbetreuung.

Der Mensch steht für uns in Mittelpunkt. Unsere pflegeunterstützenden Haushaltshilfen wohnen im Haushalt des Betreuten und sind rund um die Uhr, 24 Stunden anwesend.

Unsere Betreuerinnen haben Zeit. Es muss nichts auf die Schnelle in Rekordzeiten abgearbeitet werden. Unsere Betreuerinnen lassen sich Zeit und fördern die Senioren. Diese intensive Betreuung ist in unserem heutigen gesetzlichen Kranken- und Gesundheitswesen nahezu nicht mehr zu finden.

Unsere Betreuerinnen sind fleißig, aufgeschlossen, freundlich und werden mit großem Bedacht für ihren individuellen Einsatz ausgewählt.

Wir von Komfort Betreuung sind telefonisch immer für Sie erreichbar, außerdem besuchen wir Sie in regelmäßigen Abstände wenn Sie das wünschen.

Falls die Chemie zwischen Ihren Angehörigen und der Betreuerin mal nicht stimmen soll, so sorgen wir für einen zügigen Austausch.

Sollten Sie nach der Durchsicht unserer Seiten noch Fragen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich telefonisch unter 0152 06704482 oder unter E-Mail giovanna(at)komfort-betreuung.de zur Verfügung.

Förderung

Folgende Möglichkeiten zur finanziellen Förderung der Seniorenbetreuung stehen Ihnen zur Verfügung:

Die „Verhinderungspflege“

Die Bezahlung einer Verhinderungspflege durch die Pflegekasse gibt Ihnen als pflegenden Angehörigen die Möglichkeit sich von der Pflegearbeit zu erholen und neue Energie zu tanken.

Die Verhinderungspflege ist in ihrem Anspruch auf vier Wochen im Kalenderjahr begrenzt. Die Leistungshöhe beträgt maximal 1.550 EUR pro Kalenderjahr unabhängig von der jeweiligen Pflegestufe.

Die Verhinderungspflege kann auch in mehreren Teilzeiträumen und stundenweise in Anspruch genommen werden. Für Tage, an denen die Verhinderungspflege nicht mindestens acht Stunden erbracht wird (so genannte „stundenweise Verhinderungspflege“), erfolgt keine Anrechnung auf die Höchstdauer von 28 Tagen im Jahr.

Seit dem 1.1.2013 können auch Menschen ohne Pflegestufe aber mit einem zusätzlichen Betreuungsbedarf (zum Beispiel durch eine Demenz) die Verhinderungspflege in Anspruch nehmen.

Von den rund 1,6 Millionen Angehörigen, die zu Hause pflegen, haben im Jahr 2010 nur knapp 34.000 Betroffene die Verhinderungspflege genutzt!

Voraussetzung, dass die Verhinderungspflege in Anspruch genommen werden kann, ist nach § 39 Satz 2 SGB XI, dass die Pflegeperson vor der erstmaligen Verhinderung den Pflegebedürftigen mindestens sechs Monate in dessen häuslichen Umgebung gepflegt hat.

Beantragung: Das Antragsformular für die Verhinderungspflege erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

Leistungen bei Demenz durch die Pflegekasse

diese Leistungen erhalten Menschen mit Demenz oder geistig Behinderte und psychisch Kranke. Die Sätze liegen bei 100,- bei leichter Demenz, bzw. 200,- Euro pro Monat bei schwerer Demenzerkrankung (1200,- / 2400,- Euro pro Jahr).

Pflegegeld: Seit 1. Januar 2013 wird auch Patienten mit eingeschränkter Alltagskompetenz (z. B. Demenzkranke) Pflegegeld gewährt. Dies gilt auch, wenn noch keine Pflegestufe vorliegt.

Das Pflegegeld, wird gezahlt, wenn der Pflegebedürftige in einer häuslichen Umgebung von Angehörigen oder einer anderen selbst gewählten Person gepflegt wird.

Bitte sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse und Ihrem Steuerberater, welche Vergünstigungen und Leistungen Sie in Anspruch nehmen können.

Die Leistungsansprüche der Pflegekasse hängen davon an wie Ihre pflegebedürftigen Angehörigen vom MDK (medizinischer Dienst der Krankenkasse) durch einen Gutachter eingestuft worden sind. Dabei stellt dieser den Zeitbedarf für die persönliche Pflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung fest.

Auf dieser Basis entscheidet dann die Krankenkasse die Pflegestufe ein und somit die Leistungsansprüche für die häusliche Pflege die monatlich aus der Pflegekasse ausbezahlt wird.

 

  1. Pflegegeld     Pflegegeld bei Demenz
  2. 0                  ——               120€   bisher keine Ansprüche
  3. I                  235€               305€   bisher 235€
  4. II                440€               525€   bisher 440€
  5. III               700€               700€   gleich geblieben

 

Sie können über die Beträge der Pflegekasse frei verfügen, d. h., dass diese Beträge auch für den Einsatz der pflegeunterstützenden Haushaltshilfen aus Osteuropa verwendet werden dürfen, die Ihnen Komfort Betreuung vermittelt.

Die Hilfestellung in Zeitangaben für Pflege und Hauswirtschaft:

Pflegestufe I – erhebliche Pflegebedürftigkeit

 

  1. h. Hilfebedarf mindestens 90 Minuten pro Tag. Auf die Grundpflege müssen dabei mehr als 45 Minuten täglich entfallen

 

Pflegestufe II – schwere Pflegebedürftigkeit

h. Hilfebedarf mindestens 180 Minuten pro Tag mit einem Grundpflegebedarf von mindestens 120 Minuten täglich

 

Pflegestufe III – schwerste Pflegebedürftigkeit

h. Hilfebedarf mindestens 300 Minuten pro Tag. Der Anteil an der Grundpflege muss dabei mindestens 240 Minuten täglich betragen

Wenn der Pflegeaufwand das Maß der Pflegestufe III weit übersteigt, kann ein sogenannter Härtefall vorliegen. Sprechen Sie hierzu mit Ihrer Kranken- bzw. Pflegekasse.

Haftungsausschluss: Wir informieren Sie nach bestem Wissen und Gewissen über die möglichen finanziellen Zuschüsse, übernehmen jedoch keine Haftung für die angebotenen Informationen.

Bei Fragen wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse, diese kann Ihnen nähre Details mitgeben.

Grundlagen

Worum geht es? Was sind die Grundlagen einer Seniorenbetreuung.

Viele Senioren wünschen sich von einer Betreuungsperson über einen längeren Zeitraum umgeben zu sein, anstatt nur stundenweise oder nur alle paar Tage in Hektik und Zeitdruck von einer Pflegeperson besucht zu werden.

Unsere Betreuungskräfte aus Rumänien sind 24 Stunden bei der Pflegeperson. Diese Zuwendung verbessert sowohl die Betreuungssituation als auch die zwischenmenschliche Beziehung.

Seniorin läuft mit ihrem Rollator und wird von Betreuungsperson unterstützt
Seniorin läuft mit ihrem Rollator und wird von Betreuungsperson unterstützt

Gerade in der Zeit des geistigen und körperlichen Abbaus sind Hektik und Veränderungen schwerer zu ertragen. Senioren können das oft nicht in Worte fassen und reagieren daher auf andere Weise. Sie ziehen sich zurück, schimpfen, werden laut, aggressiv oder lehnen Mahlzeiten ab.

Die Betreuerin gestaltet daher einen ruhigen und regelmäßigen Tagesablauf in der der individuelle Rhythmus berücksichtigt wird. Schnell kann festgestellt werden, dass ein regelmäßiger Tagesablauf schon zu einem großen Teil eine innere Ruhe für den Erkrankten darstellt und Irritationen für den Gepflegten vermieden werden können. Die Betreuungskräfte aus Rumänien verbringen einen Großteil ihrer Zeit bei den Senioren und kümmern sich auch um tägliche Besorgungen wie Einkaufen, Kochen oder Arztbesuche.

24 Betreuung

Ihre Betreuerin ist wie eine gute Fee. Sie widmet ihre ganze Aufmerksamkeit und Sorgfalt nur für Sie und gestaltet einen ruhigen Tagesablauf in der der individuelle Rhythmus berücksichtigt wird, ohne Stress und Hektik.

Die Betreuerin ist für 2 Bereiche für Sie da. Als Hilfestellung sowie als Haushaltshilfe.

Unser Betreuungspersonal hilft bei der Grundpflege, wie z.B Anziehen oder Körperpflege. Sie ist aber auch Begleitung zum Spazieren, für Arztbesuche, Kirche, Einkaufen oder sonstige tägliche Besorgungen.Seniorin und Betreuerin unterwegs

Aber auch die Pflege des Haushalts gehört zu ihren Aufgaben. Sei es putzen, waschen oder bügeln, sie sorgt für ein gepflegtes Zuhause. Sie kocht und backt für Sie. Sie sorgt sich auch um Ihre Haustiere, Ihre Pflanzen – um alles was Ihnen am Herzen liegt.

Genießen Sie wieder die sonnigen Tage draußen. Sie gehen nicht alleine, Sie haben immer Ihre Betreuerin mit dabei und sind somit immer sicher unterwegs. Sie brauchen nicht zu hetzen. Es geht nach Ihrem Tempo. Ihre Betreuerin ist für Sie da.